Startpalette

Seit Januar 2013 können interessierte Künstlerinnen und Künstler aus allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland eine kulturelle und traditionelle Vision Ihrer Region auf einer Europalette darstellen. Bewerbungen für die noch nicht beteiligten Regionen sind jederzeit möglich. Es können zunächst Künstler/innen aus den verschiedenen Bundesländern Deutschlands mitwirken. Später sollen auch Künstler/innen aus den Gründerstaaten der Europäischen Union bzw. aller weiteren EU-Länder eingeladen werden.  Während der Laufzeit des Projektes sind auch Veranstaltungen aus den Bereichen der europäischen Literatur, Tanz, Musik und der Gastronomie geplant.

Michael_Schleicher_swMichael Schleicher, Initiator des europäischen Kunst- und Kulturprojektes erläutert seine Beweggründe für sein Eintreten für eine starke Europäische Union und dem Verfolgen seiner Idee eines europäischen Kunst- und Kulturprojektes: ” Vor ca.40 Jahren stand ich vor meinem Haus in einem Ort im Schwarzwald, in dem früher auch meine Eltern wohnten. Ein Mann näherte sich:  Bon jour Monsieur, habitent ici Madame Rosa et Monsieur Karl? Ich überlegte und kam zu der Erkenntnis, dass er wohl meine verstorbenen Eltern meinte. Er war als Offizier bei Kriegsende als Besatzer in unserem Haus einquartiert.

Er sagte auch, dass er jetzt zum ersten Mal wieder in Deutschland sei, auf den „Spuren“ der Vergangenheit. Dieses Erlebnis weckte in mir die Erkenntnis, dass trotz der unseglichen Kriegszeiten der Wunsch des Menschen besteht, friedlich mit dem Nachbar zu leben. Manchmal dauert es eben seine Zeit.

Der Untertitel des von mir initiierten Projektes lautet: Der Herzschlag Europas sind die Regionen in Europa!  Diese Aussage wurde auf die Startpalette übertragen, symbolisch durch die 280 Landes/Regionalwappen auf der Palette und die akustische 4 sprachige Wiedergabe des Untertitels

Unterstützung aus Brüssel

Nach einem Wort des großen Wim Wenders schlägt das Herz und liegt die Seele Europas in den Regionen. Dort, wo die kulturelle Vielfalt unseres Kontinents sich tagtäglich widerspiegelt, entwickeln Künstler im Rahmen von ” Euro-Paletti ” Visionen für ihre eigene Heimat. Ein tolles Projekt, dem ich viel Erfolg wünsche und das eines Tages hoffentlich auch auf andere Länder ausgedehnt werden kann.

Doris Pack
Mitglied des Europäischen Parlaments 1989 - 2014